DBX - Dubai International Airport

Der Dubai International Airport befindet sich rund vier Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Dubai, der Hauptstadt des gleichnamigen Emirats und der größten Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Seit der Gründung im Jahr 1959 hat er eine rasante Entwicklung durchgemacht: aus dem ehemals kleinen Flugplatz mit Sandpiste wurde der weltweit viertgrößte Flughafen bezogen auf internationale Passagiere und Fracht. Der Dubai International Airport ist heute einer der bedeutendsten Verkehrsknotenpunkte im Nahen Osten und die Heimatbasis für Emirates, eine der größten Linienfluggesellschaften der Welt.

Darüber hinaus dient er auch der 2009 gegründeten Billigfluggesellschaft flydubai als Drehkreuz. Der 14 km² große Flughafen profitiert sicherlich von seiner geographischen Lage: Mehr als zwei Drittel der Weltbevölkerung können innerhalb von acht Flugstunden erreicht werden und in den aufsteigenden Märkten Indien und China - beide nur wenige Flugstunden entfernt - leben Millionen von potenziellen Passagieren. Rund um die Uhr starten und landen Flugzeuge auf den zwei Bahnen des Dubai International Airports, der nur knapp 11 m über dem Meeresspiegel liegt. Seit 2007 ist die neu gegründete Betreibergesellschaft Dubai Airports Company für die Entwicklung und das Management des Flughafens verantwortlich. Dieser bleibt jedoch weiterhin Eigentum der öffentlichen Hand und der regierende Scheich Ahmed Bin Saeed Al Maktoum ist außerdem Vorsitzender der Flughafengesellschaft.

Historie

Die ersten Flugboote landeten in den 1930er Jahren an der Küste Dubais, um auf ihrer langen Reise von Großbritannien nach Pakistan neuen Treibstoff aufzunehmen. Während des Zweiten Weltkrieges war Dubai Teil der sogenannten „Horseshoe Route“, mit deren Hilfe Luftpost von Sydney nach Durban gelangte, um dann ihren Weg nach England per Schiff fortzusetzen. Schließlich beauftragte im Jahr 1959 der regierende Scheich einen Flugplatz, der zunächst über eine 1.800 m lange Sandpiste verfügte. Im Zuge stetiger Erweiterungen bedienten ein Jahrzehnt später bereits neun Fluggesellschaften rund 20 Destinationen.

Der Dubai International Airport wurde 1980 Mitglied der International Civil Aiports Organisation (ICAO) und nahm wenige Jahre später die zweite Start- und Landebahn in Betrieb. Weiteren Aufschwung erlebte der Flughafen mit der Gründung von Emirates im Jahr 1985, die heute zu den größten Fluggesellschaften der Welt zählt. Ende der 1980er Jahre fasste der Flughafen in Dubai mehr als 4 Millionen Passagiere pro Jahr; mit der Inbetriebnahme von Terminal zwei im Jahr 1998 wurde diese Zahl verdoppelt. Weitere Ausbaustufen waren das Sheik Rashid Terminal (Concourse 1) im Jahr 2000 und die Eröffnung von Terminal drei 2008. Eine weitere Abflughalle, Concourse 3, befindet sich derzeit im Bau.
 

Lage des Flughafen


Größere Kartenansicht

Infrastruktur

Der Dubai International Airport verfügt über eine gute Straßen- und Schienenanbindung. Jedoch stößt er auf Grund steigender Passagierzahlen und der daraus resultierenden ständigen Erweiterung des Terminalbereichs bald an seine Grenzen.

  • Verkehrsanbindung

Der Flughafen ist nur wenige Kilometer von der Stadt Dubai entfernt, in der knapp zwei Millionen Menschen und damit zirka 90% der Einwohner des Emirats leben. Mit dem Auto kann der Flughafen über die D89 (Airport Road) innerhalb von zehn Minuten aus der Stadt erreicht werden, an allen drei Terminals gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten sowohl für Lang- als auch Kurzzeitparker. Taxis stehen rund um die Uhr am Flughafen bereit. Außerdem können öffentliche Busse und seit 2009 auch die Dubai Metro genutzt werden; beide verkehren im 10-Minuten-Takt.

  • Terminalbereich

Drei Terminals mit insgesamt 86 Gates und einer Gesamtkapazität von 60 Millionen Passagieren pro Jahr sind am Dubai International Airport vorhanden. Der Transfer von Durchgangsreisenden dauert dabei 15 bis 25 Minuten. Mehr als 90 Fluggesellschaften nutzen derzeit Terminal eins und das im Jahr 2000 eröffnete Sheik Rashid Terminal (Concourse 1). Der 300 m lange, unterirdische Verbindungstunnel zwischen beiden Gebäuden ist mit Personenförderbändern ausgestattet. Terminal zwei steht zirka 50 Charter- und regionalen Linienfluggesellschaften zur Verfügung und beheimatet darüber hinaus die Billigfluggesellschaft flydubai, die 2009 ihren Betrieb aufnahm. Das im Jahr 2008 eröffnete Terminal drei ist mit 1,5 km² Fläche und einer Kapazität von 43 Millionen Passagieren jährlich eines der größten Flughafenterminals weltweit und konnte bereits nach zwei Jahren den fünfzigmillionsten Passagier begrüßen. Die große Besonderheit an diesem Terminal ist die Bauweise: es befindet sich größtenteils unter der Erde. Die Nutzung ist exklusiv der heimischen Fluggesellschaft Emirates vorbehalten. Eine Erweiterung befindet sich bereits im Bau, die Abflughalle Concourse 3 soll Ende 2012 fertiggestellt und speziell auf den Flugzeugtyp A380 zugeschnitten sein - davon hat Emirates insgesamt 90 Stück geordert. Des Weiteren befindet sich im Terminalbereich der weltweit größte Duty-Free-Shop sowie ein Fünf-Sterne-Hotel, ein Fitnessstudio mit Schwimmbad, Gebetsräume, zahlreiche Restaurants und Bars und unterschiedliche Lounges. Besonders hervorzuheben ist hierbei der „Al Majilis VIP Service“, der nicht nur luxuriöse Lounges, sondern auch Limousinenservice vom und zum Flugzeug sowie einen persönlichen Assistenten beinhaltet.

  • Flugbetriebsflächen

Der Flughafen verfügt über zwei parallele Start- und Landebahnen: 12R/30L und 12L/30R. Die Ziffern bezeichnen ein Zehntel des Richtungswinkels; das Flugzeug ist entweder in Richtung Südosten (120°) oder Nordwesten (300°) ausgerichtet. Da die Bahnen parallel zueinander liegen, werden sie zusätzlich mit Buchstaben benannt, die angeben, ob es sich in der jeweiligen Richtung um die rechte (R) oder linke (L) Piste handelt. Beide Bahnen sind asphaltiert und können mit einer Größe von 4.445 x 60 m bzw. 4.000 x 60 m auch problemlos von Flugzeugen des Typs A380 genutzt werden.

Zahlen und Fakten

Die Luftfahrt generiert 28% von Dubais Bruttoinlandsprodukt und bietet 250.000 Arbeitsstellen, was einem Beschäftigungsanteil von 19% entspricht. Im Jahr 2009 war der Dubai International Airport der am schnellsten wachsende Flughafen und ist heute einer der größten Flughäfen der Welt: Gemessen am Passagieraufkommen steht er auf Platz 13, in der Kategorie internationales Passagier- und Frachtaufkommen sogar auf Rang 4. In den 50 Jahren seit seiner Eröffnung konnten über 402 Millionen Passagiere begrüßt werden; dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 15,5 Prozent.

Inzwischen bedienen mehr als 150 Fluggesellschaften über 220 Destinationen; die derzeit wichtigste Destination ist London. Für 40% des gesamten Flugaufkommens am Dubai International Airport ist allein der Homecarrier Emirates verantwortlich. Im Non-Aviation-Sektor des Flughafens ist der weltweit größte Duty-Free-Bereich mit einem Umsatz von knapp 1,3 Milliarden Dollar im Jahr 2010 hervorzuheben. Auf einer Fläche von 15.000 m² haben die Geschäfte rund um die Uhr geöffnet.

Tabelle

Dubai International Airport

gegründet
1959
Passagiere Mio.
47,2 Mio.
IATA-Code
DBX
Flugbewegungen Tsd. 329.000
Flughafengesellschaft
Dubai Airports Company
Luftfracht Tsd. T. 2.270
Fläche
1.400 ha
Umsatz Gesamt
keine Angabe
Höhe uber NN
10,4 m
Umsatz Aviation keine Angabe
Entfernung Stadt
4 km
Umsatz Non-Aviation keine Angabe
Betriebszeiten
rund um die Uhr
Ergebnis keine Angabe
Start- und Landebahnen
12R/30L: 4.445 m x 60 m
12L/30R: 4.000 m x 60 m
Anzahl Mitarbeiter 3.400
Terminals
3 für insg. 60 Mio. Pax



Zukunftsaussichten

Das Emirat Dubai hat ehrgeizige Pläne und profitiert dabei nicht nur von seiner günstigen geographischen Lage, sondern auch von der rasanten Expansion der Emirates, die die aktuelle Flotte von 153 Flugzeugen um 200 weitere Maschinen aufstocken will.

Um eines Tages die weltgrößte Luftfahrtdrehscheibe zu werden, entsteht nur 40 Kilometer vom Dubai International Airport entfernt eine sogenannte Airport City namens Dubai World Central. In Etappen wird dort der Al Maktoum International Airport gebaut, der mit vier Terminals und fünf parallelen Start- und Landebahnen Kapazitäten für 160 Millionen Fluggäste und 12 Millionen Tonnen Fracht jährlich bieten soll. Rund um den Flughafen sind kleine Ortschaften geplant, die unterschiedlichen Themen gewidmet sind: Finanzen, Logistik, Bildung und Wohnen sind einige Beispiele. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf insgesamt 32 Milliarden Dollar. Jedoch wurde der Bau jüngst verlangsamt; der ursprünglich für 2017 geplante Endausbau wird nun um das Jahr 2025 erwartet.

Um dennoch die stetig wachsende Zahl an Passagieren bewältigen zu können, wird auch am Dubai International Airport kräftig gebaut: die drei Milliarden Dollar teure Abflughalle Concourse 3 soll bis Ende nächsten Jahres fertiggestellt sein, Terminal zwei wird ebenfalls erweitert und ein neues, viertes Abfertigungsgebäude befindet sich in Planung. Der strategische Plan der Betreibergesellschaft Dubai Airports sieht für den Flughafen knapp 100 Millionen Passagiere und vier Millionen Tonnen Fracht jährlich vor - bis zum Jahr 2020.

Weiterführende Informationen

Plath D. & Rothfischer B., Das große Buch der Verkehrsflughäfen, München 2008
Rothfischer B., Flughäfen der Welt, München 2011
Flottau J., Dubai - unterirdisch gut, in: Aero International, Ausgabe 2/2009, Seite 58 - 63
Plath D. & Rothfischer B., Dubai - Erzwungener Ausbau, in: Aero International, Ausgabe 5/2011, Seite 59
O.V., Herausgeber Dubai Airports, Strategic Plan 2020, Dubai 2011
O.V., Herausgeber Dubai Airports, Fact Sheet Dubai Airports, Dubai 2011
www.dubaiairport.com
www.dubaiairports.ae

Autor: Kerstin Sautter