Der Hong Kong International Airport (HKIA), im Norden von der Insel Lantau gelegen, ist nach dem Peking International Airport der zweitgrößte Flughafen in China und somit einer der wichtigsten Drehscheiben des südostasiatischen Luftverkehrsraum. 2005 war der Flughafen Hong Kong auf Platz 3 der geschäftigsten Passagierflughäfen in Südostasien, derzeit belegt er weltweit Rang 5, gemessen am Passagieraufkommen. Vom Flughafen Hong Kong aus kann man in circa fünf Flugstunden die Hälfte der Erdbevölkerung erreichen 95 Fluggesellschaften, unter anderem Cathay Pacific, Dragonair, Hongkong Airlines, Hongkong Express, denen der Flughafen Hong Kong als Drehkreuz dient, verbinden Hong Kong mit circa 160 Destinationen auf der ganzen Welt.

Der Flughafen Hong Kong ist außerdem mit einem Volumen von 4,2 Millionen Tonnen Cargo der größte Frachtflughafen der Welt und einer der wichtigsten Frachtflugzentren für das chinesische Festland.

Historie

Der Flughafen Hong Kong, auch unter Flughafen Chek Lap Kog bekannt, wurde im Jahr 1998, nach siebenjähriger Bauzeit und mit Baukosten in Höhe von 20 Billionen HK$, eröffnet. Er löste somit den alten Flughafen Kai Tak als Eingangstor in die Metropole ab. Der Flughafen Kai Tak, bekannt für seinen spektakulären Anflugweg durch die Häuserschluchten von Kowloon, der größten Halbinsel von Hong Kong, war den stetig zunehmenden Passagierzahlen nicht mehr gewachsen. Ebenso bestanden keine Ausbaumöglichkeiten für den Flughafen Kai Tak. Des Weiteren schränkte das Nachtflugverbot zwischen Mitternacht und dem frühen Morgen die Bewegungsfreiheit der Passagiere ein und die Piloten beschwerten sich zunehmend über den Anflugweg durch Kowloon, der größten Halbinsel nördlich von Hong Kong Island. Für den Bau des Flughafen Hong Kong wurden die zwei kleinen Inseln Chek Lap Kok und Lam Chau, circa 40 Kilometer westlich von Hong Kong, durch Aufschüttungen miteinander verbunden. Zunächst bestand er nur aus einem Terminal, bis er im Juni 2007 um ein zweites Terminal erweitert wurde.

Lage des Flughafen


Größere Kartenansicht

Infrastruktur

  • Verkehrsanbindung

Der 40 Kilometer von der Stadt Hong Kong entfernte Flughafen ist sehr eng mit den Regionen im Perlflussdelta sowie mit der Stadt verbunden. Den Passagieren steht im Terminal 2 eine Busstation, mit 36 Abfahrtsterminals mit überdachten Wartehallen zur Verfügung. Täglich verkehren von dort aus ungefähr 460 Busverbindungen in 115 Städte im Perflussdelta. Ebenso können Passagiere mit dem Airport-Express im 12 Minuten Takt die Innenstadt von Hong Kong in 24 Minuten erreichen. Im Januar 2010 wurde der 16.500 Quadratmeter große Sky Pier eröffnet. Er bietet Transit Passagieren eine schnelle und bequeme Fährverbindung zu 8 Häfen, unter anderem Macau und Shenzhen, in China an. Zwischen den Terminals 1 und 2 verkehrt alle paar Minuten ein kostenloser Shuttle Bus. Den Passagieren stehen zusätzlich ein Limousinen Direkt Service und über 3.200 Kurz- und Langzeitparkplätze zur Verfügung.

  • Terminalbereich

Der 1.255 Hektar große Flughafen besteht aus zwei Terminals, die in einer Y-Form angelegt sind. Der Terminal 1 besitzt drei Ebenen. Auf Level 5 befinden sich die Ankunftshalle, auf Level 6 die Abflughalle und auf Level 7 findet man die Check in Schalter der ansässigen Fluggesellschaften. Die Ost- und Westhallen des Terminal 1 sind über ein automatisiertes Transportsystem, das alle zwei Minuten verkehrt, miteinander verbunden. Aufgrund der steigenden Passagierzahlen wurde 2007 ein zweites Terminal eröffnet. Im Terminal 2 befinden sich die Station des Airport Express, auf Level 5 die Gates 1 bis 80 und auf Level 6 die Aufenthaltsmöglichkeiten und Lounges. Des Weiteren verfügt das Terminal 2 über diverse Unterhaltungseinrichtungen, wie zum Beispiel ein 4-D Kino und zahlreichen Essens- und Einkaufsmöglichkeiten Ebenso grenzt das Terminal an das Hong Kong World Trade Center und den HKIA Tower an. Der Flughafen Hong Kong besitzt den weltweit einzigsten alleinstehenden Air Cargo Terminal, den sogenannten SuperTerminal 1, durch den 4,2 Millionen Tonnen Fracht jährlich auf einer Fläche von 330.000 Quadratmetern umgesetzt werden.

  • Flugbetriebsflächen

Die nördliche und die südliche Asphaltlandebahnen erstrecken sich jeweils über eine Länge von 3.800 Meter und einer Breite von 60 Meter. Somit sind beide Landebahnen dazu ausgelegt, dass der A380 landen kann. Die südliche Landebahn hat die Kategorie II bekommen, während die nördliche Landebahn die höhere Kategorie IIIA zugeteilt bekommen hat, die den Piloten erlaubt bei einer geringen Sichtweite von 200 Metern zu landen. In Planung ist, dass das Fassungsvermögen der beiden Landebahnen auf 68 Flugzeuge pro Stunde bis 2015 erhöht wird. Im Moment befinden sich am Flughafen Hong Kong 59 gebäudenahe Flugzeugparkpositionen, 38 gebäudeferne Flugzeugparkpositionen und 34 Fracht Stellplätze. Überdies hinaus gibt es fünf Flugzeugparkpositionen, die fähig sind den A380 abzufertigen.

Zahlen und Fakten


Flughafen Hong Kong International

gegründet
1998
Passagiere Mio.
51,5
IATA-Code
HKG
Flugbewegungen Tsd. 316.000
Flughafengesellschaft
Airport Authority Hong Kong
Luftfracht Mio. T. 4,2
Fläche
1255 ha
Umsatz Gesamt
10,583 Mio.HK$
Höhe uber NN
9 m
Umsatz Aviation k.A.
Entfernung Stadt
40 km
Umsatz Non-Aviation k.A.
Betriebszeiten
24 h
Ergebnis 17,6 Mio.
Start- und Landebahnen
07/25, 3.800 m
07/25, 3.800 m
Anzahl Mitarbeiter ca. 60.000
Terminals
2

Der Flughafen Hong Kong ist 2010 zum achten Mal in Folge, im Rahmen von jährlich durchgeführten Passagierbefragungen von Skytrax, als „World`s Best Airport“ ausgezeichnet worden. Kriterien bei der Befragung waren unter anderem Einkaufmöglichkeiten, Erreichbarkeit, Sauberkeit, Abfertigungszeit und Verfügbarkeit öffentlicher Verkehrsmittel und Taxis. Der Hong Kong International Airport Masterplan 2030, der alle fünf Jahre aktualisiert wird, sieht vor, dass bis 2030 erhöhte Kapazitäten für bis zu 87 Millionen Passagiere und für 9 Millionen Tonnen Fracht jährlich geschaffen werden. Anfang 2013 wird der neue Cathay Pacific Air Cargo Terminal eröffnet, der das Frachtvolumen bereits um 2,6 Millionen Tonnen erhöhen soll. Ebenso soll die derzeitige Y-Form in eine X-Form ausgebaut werden und somit 59 weitere Flugzeugparkpositionen geschaffen werden. Des Weiteren sieht der Master Plan 2030 eine Verbesserung der Umweltbedingungen, unter anderem eine Emissionsreduzierung von 25 Prozent, vor.

Weiterführende Informationen

Rothfischer B., Plath D, Das große Buch der Verkehrsflughäfen, München 2011
Rothfischer B., Flughäfen der Welt, München 2010
http://hongkongairport.com
http://gov.hk
Herausgeber: Hong Kong International Airport, Annual Report 2010/2011, Hong Kong 2010

Autor: Sabrina Klix