PHL- Flughafen Philadelphia International

Der Philadelphia International Airport ist der größte Flughafen des US-  Bundesstaates Pennsylvania und trägt den IATA- Code PHL. Eigentümer und Betreiber ist die Stadt Philadelphia, jedoch kommt der Flughafen ohne Inanspruchnahme lokaler Steuergelder aus.Auf der Liste der größten Flughäfen der USA nach Passagierzahlen rangiert er auf Platz 18 und  zusammen mit dem Northeast Philadelphia Airport (PNE) bedient der Philadelphia International Airport den fünftgrößten Ballungsraum der USA, die Region mit der Stadt Philadelphia. Dabei wird der Northeast Philadelphia Airport unteranderem für militärische Zwecke genutzt, aber auch einige Großunternehmen landen mit ihren Jets dort.

Als internationales Drehkreuz klassifiziert und Heimatflughafen von US- Airways werden aber hauptsächlich Ziele in den USA angesteuert, Flüge in den boomenden asiatischen Raum werden noch nicht angeboten. Direkt am Delaware River gelegen und nur 1 Meile (1,61 km) entfernt vom John Heinz National Wildlife Refuge at Tinicum, dem größten noch intakten gezeitenabhängigen Süßwassersumpfgebiet Pennsylvanias ist es dem Flughafen ein Anliegen die natürlichen und kulturellen Schätze, den Flughafen umgebend, zu schützen. Seit 2002 gibt es unteranderem ein Recyclingprogram und gegenwärtig werden beispielsweise 6 Hybridfahrzeuge und 15 Fahrzeuge, welche durch alternative Treibstoffe betrieben werden, eingesetzt um den Ausstoß schädlicher Autoabgase zu reduzieren.

Lage des Flughafens


Größere Kartenansicht

Historie

Der Philadelphia International Airport kann bereits auf eine fast 90- jährige Geschichte zurückblicken, denn schon 1925 unternahm die Stadt Philadelphia die ersten Schritte in Richtung Luftfahrt. Zwar benannte Charles A. Lindbergh schon 1927 das Gelände feierlich Philadelphia Municipal Airport, eröffnet wurde der Flughafen jedoch erst 1940. Gleich im ersten Jahr beförderten vier Fluggesellschaften 40 000 Passagiere vom neuen Flughafen aus. Als dann 1945 die Fluggesellschaft American Overseas Airlines erstmals Flüge ins zerstörte Europa anbot, erhielt der Flughafen seinen heutigen Namen, Philadelphia International Airport.

Als das Jet- Zeitalter anbrach, wurden schnell neue Einrichtungen und Modernisierungen nötig, welche nach und nach zur heutigen Flughafenanlage führten. Eine neue Allwetter Start- und Landebahn wurde bereits 1972 eingeweiht und 1977 schloss man die Umwandlung des zentralen Terminals in vier eigenständige Terminals (Terminals B, C, D und E) für alle Inlandsflüge ab. Außerdem folgte 1985 der Anschluss des Flughafens an das Verkehrsnetz der SEPTA (Southeastern Pennsylvania Transportation Authority), mit direkter Verbindung in die Innenstadt und 1991 ersetzte das neue Richardson Dilworth International Terminal A das veraltete Overseas Terminal. Heute werden die jährlich über 4 Millionen internationalen Passagiere in dem 2003 neu hinzugekommenen Terminal A-West und im Terminal A- East abgefertigt.

Im neuen Jahrtausend kamen unteranderem noch Terminal F, hauptsächlich genutzt von Regional- und Zubringerflugzeugen, und ein neuer 11 stockwerkehoher Vorfeldkontrollturm hinzu. In den achtziger und neunziger Jahren etablierte sich US- Airways als führende Fluggesellschaft vor Ort, welche aber seit 2004 mit der Konkurrenz Southwest Airlines, die dort ebenfalls ihren Hub einrichtete, aus dem Lager der Billigfluggesellschaften zu kämpfen hat.

Infrastruktur

  • Verkehrsanbindung

Der Philadelphia International Airport ist sehr gut an das Straßennetz angebunden und aus verschiedenen Richtungen über die Interstates 76 und 95 sowie über die Routes 476 und 291 erreichbar. Mehr als 19 000 Parkplätze verschiedener Art werden für die Anreise mit dem Auto bereitgestellt. Auch mit Öffentlichen Verkehrsmitteln gestaltet sich die Anfahrt problemlos, mit Hilfe der drei Buslinien 37, 108 und 115 sind die 7 Meilen (ca. 11,3 km) welche Philadelphias Innenstadt und den Flughafen trennen in kurzer Zeit zu überbrücken. Bahnreisende von Regionallinien oder dem größten landesweiten Anbieter von Bahnverbindungen  im Intercity- Bereich Amtrak her kommend können die von SEPTA betriebene High Speed Airport Line nutzen . Der Zug fährt täglich von 04.25 Uhr an im 30- Minuten- Takt bis 23.25 Uhr in Richtung Flughafen.

  • Termianlbereich

Der Philadelphia International Airport verfügt über 5 Terminalgebäude mit zusammen 7 Terminals und Concourses für 126 Gates. Das internationale Terminal A ist in einen West und Ost Concourse geteilt. Im West- Concourse sind die Star Allianz Mitglieder Lufthansa und US Airways anzutreffen sowie mit British Airways die Konkurrenz von Oneworld. Der Ost- Concourse wird beispielsweise von Air Jamaica/  Caribbean Airlines genutzt.  Zum internationalen Terminal gehört außerdem eine besonders eindrucksvolle designte Ankunftshalle, welche Philadelphias Rolle als Geburtsstätte der USA wiederspiegelt.

Die Inlandsterminals B und C beansprucht  Homecarrier US- Airways für sich. Im Terminal D vertritt Delta Air Lines mit ihren Partnerfluggesellschaften von Delta Connection das Skyteam, des weiteren fliegen Air Canada, sowie United Airlines und United Express von dort. Im Terminal E hat  unteranderem die Billigfluggesellschaft Southwest Airlines ihre Basis und Terminal F dient hauptsächlich der Abfertigung von US Airways Express- Regionalflügen.

Die Abfertigungsgebäude bieten den Passagieren zusätzlich zahlreiche Annehmlichkeiten und Serviceangebote, so lädt beispielsweise eine Einkaufsmeile mit 30 Shops und Food Court zwischen den Concourses B und C zum verweilen ein. Bekannt ist der Flughafen auch für seine wechselnden Kunstausstellungen. An verschiedenen Orten werden von einheimischen Künstlern geschaffene Werke präsentiert um aus dem Aufenthalt am Flughafen ein Erlebnis zu machen.

  • Flugbetriebsflächen

Das Flughafengelände erstreckt sich über 971,25 ha. Ein Großteil dieser Flächen wird von den Start und Landebahnen beansprucht. Der Philadelphia International Airport besitzt vier Start- und Landebahnen,  zwei in Ost- West Richtung parallel zueinander angeordnete Bahnen 9L/27R und 9R/27L, eine Querwindbahn 17/35 und eine Bahn für Zubringerflugzeuge 8/26. Die größte der vier asphaltierten Bahnen ist 3202 m lang und 61 m breit, folglich bestens für Langstreckenflugzeuge geeignet. 2011 wurde der Philadelphia International Airport dazu ermächtigt weitere Schritte einzuleiten um den zukünftigen Luftverkehrsanforderungen gerecht zu werden, denn sogar bei einer recht verhaltenen Wachstumsprognose der jährlichen Passagierzahlen von 3, 8 % würde es auf dem Flughafen eng werden. Vorgesehen ist eine fünfte unabhängige Start- und Landebahn, sowie eine Verlängerung der Piste 8/26, bei der Bahn 17/35 ist dies bereits 2009 geschehen.

Zahlen und Fakten

30,8 Millionen Passagiere, davon 4,3 Millionen international Reisende, mit 448,129 Starts- und Landungen konnte der Philadelphia International Airport 2011 vorweisen. Für diese Passagiere boten 30 Fluggesellschaften ihre Dienste zu über 120 Destinationen, darunter 37 im Ausland, an. Die wichtigsten angesteuerten Destinationen waren dabei Atlanta, Chicago und Orlando. Im Frachtbereich werden jährlich fast 432, 641 Tonnen über den Flughafen bewegt.

Gegenwärtig sind etwa 42 000 Mitarbeiter am Flughafen angestellt, dabei repräsentieren die City of Philadelphia’s Division of Aviation, Philadelphia Marketplace und die  Transportation Security Administration die wichtigsten Arbeitgeber. Des weiteren wird der Flughafen als grpßer Antreiber der lokalen Wirtschaft gesehen und sorgt so noch einmal für 141 000 Arbeitsplätze in der Region. Für sein Angebot im Bereich Retail ( Einzelhandel, Gastronomie und  Serviceangebote ) wurde der Philadelphia International Airport schon vielfach prämiert, zuletzt bekam er 2011 den Titel „ Best Specialty Retail Program “ in Nordamerika. 

Flughafen Philadelphia

gegründet 1940  Passagiere in Millionen 2011 30,8 davon 4,3 internationale Passagiere 
IATA-Code PHL  Flugbewegungen 2011 448 129 
Flughafengesellschaft City of Philadelphia  Luftfracht in Tonnen 432,641 
Fläche 971,25 Ha  Umsatz Gesamt 2011 in Tausend 370,773 
Höhe uber NN 11 m  Umsatz Aviation 2011 in Tausend 152,989 
Entfernung Innenstadt Philadelphia

11,3 km

Umsatz Non-Aviation 2011 in Tausend 107,645 
Betriebszeiten

k.A.

Ergebnis 2011 in Tausend 81 303
Start- und Landebahnen

4 Bahnen:

9R/27L 3202 m,

9L/27R 2896 m,

17/35 1982 m,

8/26 1524 m 

Anzahl Mitarbeiter 42 000  
Terminals 7 (A- West, A- Ost, B, C, D, E, F)    

Weiterführende Informationen

Rothfischer B., Flughäfen der Welt, München 2011

Schulz A., Baumann S., Wiedenmann S., Flughafenmanagement, München 2010

Wragg D., The World´s Top 500 Airports, Somerset, 2009

 

http://www.phl.org/Pages/HomePage.aspx

http://www.phl.org/Business/Documents/PHL%20MSDFiscal%202011.pdf

http://www.amtrak.com/servlet/ContentServer?c=Page&pagename=am/Layout&cid=1241256467960

http://www.fws.gov/refuges/profiles/index.cfm?id=52570

http://news.delta.com/index.php?s=18&cat=39

 

Autor:
Tamara Dettling