Der Newark International Airport, IATA-Kürzel EWR, ist nach dem international bekannten John F. Kennedy International Airport der zweitgrößte Flughafen im Großraum New York. Mit jährlich über 33 Millionen Fluggästen liegt er in der nationalen Statistik auf Rang 14 und im internationalen Vergleich auf Platz 34.
Im Nordosten des Bundesstaates New Jersey gelegen, befindet sich der Flughafen nicht nur nahe der Städte Newark und Elizabeth, sondern auch nur ca. 23 Kilometer entfernt von Manhattan.

Der Flughafen ist im Besitz der Stadt Newark, wird aber seit 1948 von der PORT AUTHORITY OF NEW YORK & NEW JERSEY gepachtet und betrieben. Der aktuelle Pachtvertrag läuft noch bis zum Jahre 2065.
Momentan wird der Newark Liberty International Airport als Drehkreuz von Continental Airlines genutzt und soll auch nach dem Ende der Übernahme von Continental durch United Airlines als wichtiger Knotenpunkt im Flugplan erhalten bleiben. Bereits jetzt werden knapp 70% des gesamten Passagieraufkommens von Continental Airlines abgefertigt.
Federal Express (Fed Ex) wickelt an diesem Flughafen einen Großteil seiner Warensendungen ab und ist für fast 50% des gesamt getätigten Frachtvolumens verantwortlich.
Neben den drei Terminals befinden sich auf dem Gelände eine Haltestelle für Nah- und Fernstreckenzüge und mehrere Parkplätze, die allesamt mit einer Einschienenbahn verbunden sind.

Historie

Der Newark International Airport wurde bereits 1928 eröffnet und war somit der erste kommerzielle Flughafen im Großraum New York. Bis zur Eröffnung des LaGuardia Airport 1939 war er der größte Flughafen der Welt, doch auf Grund der Aufteilung des Passagieraufkommens übernahm der Flughafen in Chicago die Führungsposition. Das bereits 1935 eröffnete „Building One“ wird als das älteste Terminal Amerikas gehandelt und ist noch heute in seiner ursprünglichen Form erhalten, obwohl es im Zuge der Verlängerung einer Landebahn um mehrere Meter verschoben werden musste.
Während des zweiten Weltkriegs wurde der kommerzielle Flugbetrieb eingestellt, da die amerikanische Armee den Flughafen nutzte. 1948 pachtete der heutige Betreiber, PORT AUTHORITY OF NEW YORK & NEW JERSEY, das Gelände von der Stadt Newark und begann durch umfassende Investitionen den Flughafen zu erweitern. Neben einer Landebahn entstanden ein Terminal, ein Kontrollturm, sowie ein neues Frachtzentrum.
Zu Beginn der Siebziger wurde das Hauptgebäude mit nun drei Terminals fertiggestellt und seitdem nur durch Umbauten verändert. Nach der Übernahme von People Express durch Continental Airlines 1987 wurde zum Beispiel Terminal C grundlegend durch die Fluggesellschaft erneuert und seither ausschließlich von dieser genutzt.
2003 wurde ein neuer 100 Meter hoher Kontrollturm in Betrieb genommen.
Seit 2001 trägt der Flughafen die zusätzliche Bezeichnung Newark Liberty International Airport. Dies soll an alle Opfer der Anschläge vom 11. September 2001 erinnern, da das Flugzeug, das in Pennsylvania abstürzte, von diesem Flughafen startete.

Zukünftige Entwicklung

Der Newark Liberty International Airport bemüht sich stetig um Innovationen. So wird in den kommenden Jahren an diesem Flughafen im Rahmen der sogenannten NextGen-Entwicklung ein satellitengestütztes Flugsicherungssystem eingeführt, das neben der Erhöhung der Sicherheit auch die Steigerung der Effizienz zum Ziel hat und so Verzögerungen im dicht besiedelten Luftraum über New York verhindern soll.

Lage des Flughafen


Größere Kartenansicht

Infrastruktur

Im Budgetplan der PORT AUTHORITY OF NEW YORK & NEW JERSEY für 2011 sind für den Flughafen Newark mehr als $50 Millionen veranschlagt, die vor allem in die Renovierung bzw. Modernisierung der Terminals A und B investiert werden.

  • Verkehrsanbindung

Der Flughafen ist auf Grund seiner zentralen Lage hervorragend an die umliegende Infrastruktur angebunden. Neben der Interstate 95, die im Osten an den Flughafen angrenzt, verlaufen die Bundesstraßen U.S. 9 und U.S. 1 an der westlichen Grenze des Geländes.
Die Einschienenbahn AirTrain Newark , die 2001 eröffnet wurde und ohne Unterbrechung fährt, verbindet den Flughafen nicht nur mit den Parkplätzen und allen Terminals, sondern auch mit dem New Jersey Transit sowie der AmTrak . Somit sind schnelle Anschlüsse ins Zentrum New Yorks durch den NJ Transit, aber auch Fernziele wie Philadelphia oder der Süden New Jerseys durch AmTrak möglich. Ins Zentrum Manhattans benötigt man so beispielsweise weniger als 30 Minuten.
Des Weiteren verfügt der Flughafen über eine Informationsstand „Ground Transportation“ an dem neben Zugfahrscheinen auch Bustickets für den Airport Express Bus oder kleinere Shuttle Busse gekauft werden können.
Als Besonderheit bietet der Flughafen Newark einen Hubschrauber Shuttle Service an, der den Gast direkt nach Manhattan fliegt.

  • Terminalbereich

Das zentrale Terminalgebäude verbindet die drei Terminals A, B, und C miteinander, so dass dem Flughafen dadurch insgesamt über 100 Fluggaststeige zur Verfügung stehen.
Terminal A wurde bereits 1973 fertiggestellt und an drei satellitenförmige Gebäude gekoppelt (Terminal A1, A2, A3), an denen die Flugzeuge abgefertigt werden können. Er besitzt jedoch nicht die erforderliche Infrastruktur um für internationale Flüge zugelassen zu werden und kann daher nur von nationalen bzw. kanadischen Flügen genutzt werden, da bei diesen keine Zollkontrollen notwendig sind.
Terminal B befindet sich aktuell (2011) in der Endphase eines $374 Millionen teuren Modernisierungsprojektes, bei dem das gesamte Gebäude von zwei auf drei Stockwerke erweitert wurde. So konnten unter anderem ein zusätzliches Willkommens-Zentrum für ankommende Gäste, neue Aufenthaltsbereiche, Sicherheitsschleusen und ein neuer Gepäckabholbereich eingerichtet werden.
Das von Continental Airlines 1998 eröffnete Terminal C wurde bereits drei Jahre später um ein Stockwerk auf drei Stockwerke erweitert, um zwei Stockwerke komplett für Ankünfte nutzen und somit die Kapazität erhöhen zu können. Im Moment wird auch hier eine neue Ankunftshalle errichtet.

  • Flugbetriebsflächen

Über 20 Kilometer Rollbahn verbinden drei Startbahnen mit den Terminals bzw. dem Frachtzentrum. Die beiden großen Start- und Landebahnen sind eine 4L/22R mit 3.353 Metern Länge und eine 4R/22L mit 3.048 Metern Länge, wobei letztere hauptsächlich für Landungen genutzt wird. Beide werden am Ende von einer 11/29 Querwindbahn mit 2.073 Metern gekreuzt, die überwiegend für Flüge von Berufspendlern und Geschäftsleuten verwendet wird. Alle Bahnen haben eine Breite von 46 Metern und bestehen aus Asphaltbeton.

Zahlen und Fakten

Der Newark Liberty International Airport beschäftigt derzeit über 24.000 Angestellte. Die Anzahl an Arbeitsplätzen, die indirekt mit dem Flughafen zusammenhängen, also inklusive Hotelmitarbeiter, Angestellte des öffentlichen Transports, touristischer Attraktionen in der Umgebung etc. beträgt knapp 142.000.
Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 verzeichnete der Flughafen zunächst rückläufige Passagierzahlen, so dass 2006 zum ersten Mal das Niveau von 2000 übertroffen werden konnte. Nach stabilen Zahlen in den beiden Folgejahren wirkte sich die Wirtschaftskrise negativ auf die Anzahl der Passagiere aus, so dass die Zahl seitdem bei ca. 33 Millionen Fluggästen stagniert. Für das erste Halbjahr 2011 konnte allerdings wieder ein Zuwachs von knapp einem Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden.
Für das erste Halbjahr 2011 konnte allerdings wieder ein Zuwachs von knapp einem Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden.

Newark Liberty International Airport
 
gegründet
1928
Passagiere Mio.
33,1 Mio.
 
IATA-Code
EWR
Flugbewegungen
403.429
 
Flughafengesellschaft
Port Authority of New York and New Jersey
Luftfracht (in Tonnen)
ca. 860,845
 
Fläche
820 ha
Umsatz Gesamt
k.A.
 
Höhe über NN
6 m
Umsatz Aviation
k.A.
 
Entfernung Stadt
23 km SW von Manhattan
Umsatz Non-Aviation
k.A.
 
Betriebszeiten
24 Stunden
Ergebnis (2008)
ca. $718.000
 
Start- und Landebahnen
4L/22R:
3.353 m x 46 m
4R/22L:
3.048 m x 46 m
11/29:
2.073 m x 46 m
Anzahl Mitarbeiter
24.000
 
Terminals
3
     


Weiterführende Informationen:
Rothfischer B., Flughäfen der Welt, München 2007, S.126-127
The Port Authority of New York and New Jersey, Airport Traffic Report 2011
The Port Authority of New York and New Jersey, Traffic Report July 2011
www.panynj.gov
www.city-data.com/airports
www.nps.gov
www.newyork-manhattan.info

 

Autor: Konstantin Unterstein