Deutschland verfügt über ein dichtes, multizentrales Flugplatzsystem, das eine flächendeckende Versorgung mit Luftverkehrsdienstleistungen bei kurzen Anfahrtswegen bietet und somit eine Anbindung aller Regionen an den deutschen, europäischen und internationalen Luftverkehr gewährleistet. Damit besitzt Deutschland eine Flughafendichte, welche ansonsten nur in Ländern mit besonderen geografischen Gegebenheiten (Insellage oder Gebirge) und der Notwendigkeit des Einsatzes des Flugzeuges auch für Kurzstrecken zu finden ist. So erreichen rund 64 % der Deutschen einen internationalen Verkehrsflughafen in weniger als einer Stunde, für 90 % liegt die Anreisezeit unter 90 Minuten.

Mit einem Fluggastaufkommen von ca. 4,07 Millionen Passagieren ist der Airport Nürnberg der zehntgrößte Flughafen Deutschlands und der zweitgrößte in Bayern. Eigentümer des Flughafens sind zu je 50% die Stadt Nürnberg und der Freistaat Bayern. Betreibergesellschaft ist die Flughafen Nürnberg GmbH mit ihren Töchtern AirPart und FNSG. Der Flughafen Nürnberg liegt im Norden der Stadt, sieben Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, mitten im Knoblauchsland, einem der größten Gemüseanbaugebiete Deutschlands.

Der Flughafen Berlin Brandenburg wird der drittgrößte Flughafen Deutschlands nach Frankfurt und München. Benannt wird er nach Willy Brandt, dem Friedensnobelpreisträger, Alt-Bundeskanzler und ehemaligen Regierenden Bürgermeister von Berlin. Der Flughafen wird den IATA-Code: BER tragen.

Der Flughafen München ist der wichtigste Passagierflughafen in Süddeutschland und befindet sich 28,5 Kilometer nordöstlich des Münchner Zentrums im Erdinger Moos. Er erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 1575 Hektar, wobei der Anteil der Grünfläche ca. 60 Prozent der Gesamtfläche entspricht. Betreiber des Flughafens ist die Flughafen München GmbH und dessen Gesellschafter sind zu 51 Prozent der Freistaat Bayern, mit 26 Prozent ist die Bundesrepublik Deutschland beteiligt und die Stadt München zu 23 Prozent.

Der internationale Flughafen Hannover-Langenhagen ist, gemessen an den Passagierzahlen, der neuntgrößte Verkehrsflughafen in Deutschland. Er befindet sich ca. 11 km nördlich von der Landeshauptstadt Hannover im Bundesland Niedersachsen auf dem Gebiet der Stadt Langenhagen. Im Einzugsgebiet des Flughafens leben 11 Millionen Menschen, etwa 13% der Gesamtbevölkerung Deutschlands. Mit einem Flughafengelände von 915 ha und einem Betriebsgelände von 570 ha ist er der größte Flughafen in Niedersachsen. Die Betreibergesellschaft ist die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH. Diese gehört zu 35% der Landeshauptstadt Hannover, zu 35% der Hannoverschen Beteiligungsgesellschaft mbH und zu 30% der Fraport AG.

Unterkategorien